Sonntag, 5. August 2018

Audienzbericht 05.08.2018


Vorspann

Prinz Lennard zog es in der vergangenen Woche abermals in den Hafen. Sogar zu vorgerückter Abendstunde als bereits die ersten Sterne blinkten.
Erstens war er neugierig zu erfahren was sich des Nächtens hier so abspielte, von dem das offizielle Carima, sprich das Königshaus offensichtlich nichts wusste.

Zweitens weil er, seit der Abreise seiner Gemahlien nach Italien, äusserst beunruhigt war und wenig Schlaf fand.

Und drittens weil er dem Elixier, das er von der Waldhüterin bezog, öfters kräftig zugesprochen hatte. ' Carima Essence ' hatte sie dieses Kräuterelixier getauft und  konnte sogar in der Audienz  mitteilen wann sie wieder eine Lieferung fertig hatte. Das lief dann unter der Benutzung des Codewortes ' Holz '. Verpackt in dem unauffälligen Satz : "... der Knecht Josef hat wieder ein Ladung Holz zu euerem Landhaus geliefert."  Wobei sich die Jungfer allerdings kaum zurück halten kann diese Worte jedesmal mit einem heftigen Augenzwinkern zu unterstreichen.

Lennard schätzte die wohltuend, beruhigende Wirkung des Elixiers und hatte auch die Erfahrung gemacht, dass es seine Phantasie beflügelte, er dann zu Feder und Papier griff.

Ungewöhnlich war für ihn die Erkenntnis, dass er dann Poetisches zu Papier brachte. Er, dem zwar die grossen Philosophen nicht unbekannt waren und er sich stundenlang in ihren Gedankengängen verirren konnte, aber sein Hauptgeschäft doch die Diplomatie war, soll heissen die Politik mit all ihren Unwägbarkeiten.

So kam es dann, dass die Stadtkommandtin, die Hafenwärterin und die Waldhüterin ihn überraschten als er am Tisch vorm Hafenkontor saß und traumverloren vor sich hin schrieb. Schnell rollte er das Papier zusammen, begrüsste die Ladies und lies sich überreden einen kleinen Rundgang durch den Hafen zu machen.
Was ihn überraschte, was er jedoch eigentlich längst wissen sollte war, dass die Hafenwärterin Luba eine ausserordentlich profunde Kennerin des Sternenhimmels ist.
Unermüdlich konnte sie über die Positionen und Formationen der Sternbilder dozieren. Beim Stern Sirius musste sie dann jedoch abbrechen, weil alle recht müde waren und nach hause strebten.

Lennard eilte nochmals ins Schloss. Am Schreibtisch der Herzogin im Kaminzimmer entrollte er sein Geschriebenes, legte es zu den Papieren die er noch zu bearbeiten hatte, nahm abermals einen kräftigen Schluck ' Carima Essence ', machte dann noch einige Schritte vorm Kamin hin und her, setze sich und schlief völlig übermüdet ein.

Der alte Heinrich, der zwar seine Pflichten bereits alle an Primus übertragen hat, macht jedoch ab und zu einen Kontrollgang durchs Schloss, gerade wenn die Herzogin mit Primus sich auf Reisen befindet. So kam es , dass er den schlafenden Prinzen entdeckte , vorsichtig leise zum Schreibtisch ging und neugierig die Dokumente las.
Brummelnd und kichernd las er den poetischen Erguss des Prinzen durch, rollte das Schriftstück zusammen, flüsterte augenzwinkernd dem schlafenden Prinzen zu : " DAS werd ich der Herzogin übergeben. "  Behutsam schloß er die knarrende Flügeltür hinter sich und verschwand wieder.

Stell dir vor du bist im Traum der Träume,
in der Unendlichkeit der Räume.

Kommst eines Tages an den Ort,
den du erinnerst und kannst sagen.

Hier konnt ich es wagen,
meine Zeit als Mensch zu tragen.

Mit Leid, Schmerz und Niederlage,
Sieg, Triumph und Liebesglück.

Oh  Carima, hier will ich wieder sein,
zu dir will ich ewig zurück.

Zur Audienz

Abermals war es eine explosive Audienz. Jedoch das was da explodierte war nicht mit Wasser zu löschen obwohl die Jungfer Blue vorsorglich und umsichtig noch vor Beginn einen Wagen mit Wasserfass in den Saal karrte und überall Eimer verteilte.


Wasser war auch ihr Anliegen bei der Vorsprache. Sie sagte dass die anhaltende Trockenheit die Böden ausdürre und auch die Wälder bereits erste Anzeichen von Schädigungen aufwiesen. Prinz Lennard nahm das etwas ratlos zur Kenntnis aber sein Blick fiel auf Prinzessin Petra und da kam ihm plötzlich eine Idee.
Die kommt doch aus einem Land wo es die Bewohner gewöhnt sein müssen mit grosser Hitze und Trockenheit um zu gehen. Wie machen die das eigentlich dort ?
Er winkte die Prinzessin nach vorne und befragte sie direkt.


Zum Erstaunen der Jungfer hielt die Prinzessin einen Vortrag in dem sie ausführlich schilderte wie es in Ihrem Land gemacht werde wenn eine neue Quelle oder Wasseradern gesucht würden.
" Affen ! wir haben eine spezielle Rasse von Affen die uns den Weg zeigt und auch noch in der Lage ist das tiefst liegende Wasser auf zu spüren. "
Und wenn ich euch vorschlagen darf, da wir rein zufällig eine solche Horde auf einem unserer Schiffe dabei haben, setzt diese Tiere hier ein und ihr könnt sicher sein dass sie neue Quellen finden werden."

Prinz Lennard und auch der Jungfer klappten die Kinnläden herunter als sie das vernahmen.

" Aber ... aber ... ich kann doch keine Affenherde führen .... ", stammelte die Jungfer.

" Wir haben einen kleinwüchsigen Mann dabei das ist der Führer der Herde den stell ich euch mit dazu. " erwiderte die Prinzessin zur Waldhüterin.

Noch während die zwei Ladies mit einander redeten, schaute Lennard hoch und erblickte hinten im Rahmen der grossen Eingangstür zum Audienzsaal, seine Frau Mama Eleonore von Lemond, die auch sofort losstürmte, die vor ihr stehenden auseinander sprengte, bis sie triumphierend vor ihrem Sohn stand.


[11:58] Eleonore von-Lemond *tritt vor und wirft ihrem Sohn ein Schriftstück zu Füßen*
[11:58] Eleonore von-Lemond: Es ist vollbracht!
[11:58] Lennard von-Lemond: *hebt das Schreiben auf und entrollt es *
[11:58] Eleonore von-Lemond: Der Name derer von Lemond ist reingewaschen!
[11:59] Eleonore von-Lemond: Die Hure gehört nicht länger zum Hause Lemond!
[11:59] Bluemoon Sweetrain *reckt neugierig den Hals*
[11:59] Petra Andreo wartet *etwas irriert an der Seite, da sie nicht weis worum es geht*
[11:59] Lennard von-Lemond: wischt sich den Schweiss von der Stirn der ihm in die Augen rinnt *
[11:59] Lennard von-Lemond: *stutzt * von wem redest du ... allerliebste Mutter ?
[11:59] Eleonore von-Lemond: meine Anstrengungen über all die Jahre hinweg haben sich ausbezahlt !

Lennard schaute abwechselnd auf das Schriftstück und dann wieder auf seine Mutter. Langsam dämmerte ihm, dass sie von seiner Gemahlin Sharmila sprach.

[12:01] Luba Lednev ganz leise zu Blue: meint sie etwa Lady Sharmila ?
[12:02] Eleonore von-Lemond: ja Lennard..... ICH....... ich war es.
[12:02] Lennard von-Lemond: Mo ... Mo... Moment mal ... du meinst doch nicht etwa Sharmila ? meine heissgeliebete Gemahlin ?
[12:02] Eleonore von-Lemond: ich habe sie so unendlich unter Druck gesetzt, dass sie nicht anders konnte.
[12:02] Lennard von-Lemond: die ist doch ... in Italien !!
[12:02] Eleonore von-Lemond: na was glaubst woher ich das Schriftstück habe, welches du in Händen hältst ?
[12:03] Lennard von-Lemond: schaut wieder auf das Dokument *
[12:03] Eleonore von-Lemond: Sie ist fort.... endgültig !
[12:03] Eleonore von-Lemond: ich habe sie sozusagen aus deinem Leben verbannt.
[12:04] Eleonore von-Lemond  *blickt kurz zu Luba und Blue *
[12:04] Bluemoon Sweetrain: *flüstert zu Luba* hast du gehört? Sir Lennard ist wieder zu haben.
[12:04] Petra Andreo *ihr rutscht ein leises "bei Allah" heraus.*

Das war nun zuviel für Lennard er bäumte sich innerlich auf und man sah wie der Zorn sein ganzes Diplomatengebaren, welches er auch in brenzligen Situationen noch beibehalten konnte, mit einem Schlag wegfass und er seiner Mutter seine ganze Empörung entgegenschleuderte.

[12:08] Lennard von-Lemond: Du hast keine Ahnung wo du hier bist .... hier gilt nicht dein Gesetz von Lemond ! hier gilt das Carimanische Recht ! merk dir das !

[12:09] Eleonore von-Lemond: ich bin hier wohl Gast......... aber DU noch immer mein Sohn.
[12:09] Lennard von-Lemond: *schaut zu Anna *
[12:09] Eleonore von-Lemond: Und du wirst tun was ich dir sage !!!!!
[12:10] Lennard von-Lemond: dein Sohn ... ganz sicher ... aber ... hier ist MEIN Leben !! und hier ist Carima !!

Lennard machte anschliessend seiner Frau Mama klar, dass er ihren Auftritt für beendet betrachte, beachtete sie nicht weiter und fragte Lady Anna ob noch jemand vorsprechen möchte. Er war zwar sehr aufgewühlt und unkonzentriert aber er erfüllte seine Pflicht die Audienz bis zum Ende zu leiten. Wurde dann auch durch den Vortrag der Hafenmeisterin über das Sternbild des Sirius, einigermassen abgelenkt.


Lennard beendete danach die Audienz und verkündete allen Anwesenden, dass er noch in der Nacht nach Italien abreissen werde um nach seiner Gemahlin und den Töchtern zu sehen. Prinzessin Petra bot ihm an eines ihrer schnellen Schiffe zu nehmen. Prinz Lennard nahm dankend an, da er es jetzt sehr eilig hatte.

*Anmerkung des Autors*

Zu Beginn der Audienz sah es ganz nach Sommerloch aus, da kaum jemand anwesend war, aber der fulminante Auftritt, ganz hervorragend gespielt, der ' Eleonore von Lemond ' hat, wie ich hoffe neue Maßstäbe gesetzt fürs RP in Carima, lässt eine spannende Woche und kommende Audienz erwarten.


herzliche Grüsse und ein Augenzwinkern

Lennard Monday 


1 Kommentar: