Sonntag, 8. Juli 2018

Audienzbericht 08.07.2018


Wer übel oder missgelaunt ist, befindet sich vergleichsweise in einer luxuriösen Lebenssituation. Im Vergleich zu Leuten die von existenziellen Nöten geplagt sind, kann der Launige es sich immerhin leisten eine Laune zu haben.
Der Grund für die miese Laune des Prinzen am frühen Sonntagmorgen war nicht der Verlauf des grossen Turniers. Das fand er ganz interessant, höchst überraschend sogar und war schon gespannt auf den nächsten Sonntag wo dann endlich feststehen würde wer als Sieger hervorgehen wird.
Es waren tatsächlich die Vorträge und Lesungen aus den Schriften des Seneca, die er sich mit Unterbrechungen in insgesamt 10 Stunden angehört hatte, von denen er letztendlich genug bekam und die er dann für seine schlechte Laune verantwortlich machte.


Er beschloss den Tag in der Stille zu verbringen. Auf Kutsche und Begleitung zu verzichten, um nach langer Wanderung verbunden mit einem erfrischenden Bad in dem kalten Bergsee, gegen Abend zu Fuss beim Schloss einzutreffen wo ihn dann eine hoffentlich amusante Audienz erwartete. ;)

Zur Audienz 

Nein keinen Räucherfisch sondern ein ganzes Fass voll Eselsmist schleppte die Jungfer Blue in den Saal und brachte es vors Podest.
Hatte sie doch durch ihre Kontakte zum Hauspersonal des Prinzen erfahren, dass dieser bei seinem Badetag und dem anschliessenden Sonnenbad, an empfindlicher Stelle von Stechmücken heimgesucht und verletzt wurde.


Und nun erklärte sie ausführlich wie man das mit Eselsmist therapieren könne. Unter anderem empfahl sie auch den Mist um das Haus der Lemonds ringförmig zu verteilen um dadurch einen Schutzwall wegen der ausströmenden Fäulnisgase, zu erhalten.
Ein kurzer Seitenblick auf seine Gemahlin genügte Prinz Lennard um zu wissen was nun zu tun war.
Mit versucht diplomatischem Geschick machte er der Jungfer klar , dass er in diesem Falle leider auf ihr Angebot verzichten müsse und sich ausnahmsweise an den Medicus wenden und um eine Salbe bitten würde.

" Die wird aber bestimmt sehr teuer sein und kostet euch eine ganze Menge an Goldtalern. "
erwiderte die Jungfer, sichtlich angesäuert, fügte schnell hinzu dass sie nichts weiteres noch vorzutragen habe und ging schnell an ihren Platz zurück.

Just als Lady Anna den Magier als nächsten Kandidaten aufrief, öffnete sich die Tür vom Kaminzimmer und die Herzogin betrat den Saal. Prinz Lennard war überrascht und erfreut zugleich. Sie hatte ihm zwar die Mitteilung zukommen lassen, dass sie versuchen werde an der Audienz teilzunehmen aber wollte keine verbindliche Zusage machen.
Als er dann wieder nach vorne blickte und den Magier mit festem Schritt auf das Podest zusteuern sah, ahnte er schon was nun kommen würde. Lennard schickte ein kurzes Dankgebet zum Himmel wandte sich schnell zur Herzogin mit den Worten :

" Hoheit bitte .... ihr müsst diese Wortmeldung annehmen. ",

suchte eilig einen der Thronsessel auf und versuchte krampfhaft seinen Würgereiz unter Kontrolle zu halten.


Der Magier war sehr gut vorbereitet für seinen Auftritt. Er verkündete äusserst wortreich und redegewandt, welch grossen Erfolg er mit den von ihm entwickelten Fallen  hatte. Griff unter seinen Umhang und zauberte eine ganze Platte mit gegrillten Fleischspiessen hervor die er mit sichtlichem Stolz allen Teilnehmern der Audienz auch grosszügig zur Verkostung anbot.
Prinz Lennard auf seinem Sessel zusammengesunken, die Hand vors Gesicht haltend, konnte es sich jedoch nicht verkneifen zwischen den Fingern hindurch zu schielen um zu sehen wer sich denn alles auf dieses Angebot einlies.


Dass die Herzogin als welterfahrene, weitgereiste Regentin sich nicht scheute und auch zugriff, war ihm schon klar. Sicher hatte sie auf ihren diplomatischen Reisen schon einige ' Kröten und anderes Ungetier ' schlucken müssen und war es gewohnt im Dienste der Krone, solch exotische Delikatessen, gelassen zu vertilgen. Wer sich dann aber noch anstellte und zugriff, das erstaunte den Prinzen, lies ihn schnell wieder seine Finger schliessen und sich dem Würgereiz hingeben.

Auch eine grosse Schriftrolle mit ausgefallen Rezepten hatte der Magier vorbereitet und überreichte sie der Herzogin mit Grüssen an die Köche der Schlossküche.

* Anmerkung des Autors *

Die Audienz war sehr gut besucht und hatte auch den erhofften Spassfaktor durch die zahreichen OOC Bemerkungen der Teinehmer im Carimachat. ;)


herzliche Grüsse und ein Augenzwinkern

Lennard Monday

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen