Sonntag, 24. Juni 2018

Audienzbericht 24.06.2018


' Amselbulle '. Diese Wortschöpfung, welche ein Fabelwesen aus Vogel und Rindvieh bezeichnet, stammt aus dem Roman ' Schloss Gripsholm ' von Kurt Tucholsky und kommt mir meist in den Sinn wenn ich mit meinem Avatar die SIM von  'Carima Queensland ' ansteuere. Erzählt wird in dem Roman die heiter melancholische Geschichte eines Sommerurlaubs in Schweden.

Es ist sicher der Anblick des Schlosses von 'Carima Queensland' der mich an diese Geschichte erinnert und eine gewisse Heiterkeit auslöst. Die SIM und die Architektur des Schlosses, von der Baumeisterin Delphi Bernard ganz wunderbar gestaltet, möchte ich in meinen Beschreibungen der Provinzen Carimas hier nur kurz andeuten, jedoch allen Lesern zu einem Besuch empfehlen. Die Innenräume des Schlosses dienen derzeit als Museum und eignen sich sehr gut für Ausstellungen und Präsentationen. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Lokalität besonders geeignet ist für den Empfang einer Handelsdelegation und die Atmosphäre sich bestimmt positiv auswirken wird auf die Gespräche die dann statt finden.
Zu dem Zeitpunkt da ich diesen Vorbericht verfasse ist es Samstag 23.06.2018 , 9:59 Uhr Vormittag und ich kann noch nicht wissen wie das Ergebnis des Spiels Deutschland -Schweden sein wird und welche Auswirkungen es auf die Stimmung in der sonntäglichen Audienz hat. ;)

Aber wie schon einst der 'Fussball Kaiser Franz' so treffend sagte:

' Schau mer mal '. ;))
Zur Audienz 

Um es gleich vorwegzunehmen, die Stimmung war gut bei der Audienz, nicht nur wegen dem Sieg der ' teutonischen Mannschaft ' vom Vortag. ;)

Die kleine Leonie machte als Vertreterin von Lady Anna eine gute Figur und setze sich gleich lautstark in Szene bei den Aufrufen.
Jedoch kam auch sie nicht umhin zu verkünden, dass Lady Blue wieder mal die Erste war.
Und die hatte wieder reichlich Räucherfisch dabei heute, von denen der Prinz abermals einen abbekam und der sichtlich gerührte Sir Primus, gleich einen ganzen Korb voll davon. Er scheint momentan ihr Favorit zu sein in der Flirt - Hitparade. ;)

Sir John Blacky war der nächste vorm Podest. Prinz Lennard ahnte schon auf was der hinaus wollte heute, ermahnte ihn, dass er bedenken solle immer nur eine Angelegenheit vorzutragen und nicht eine ganze Reihe von angestauten Anliegen. Und er hatte richtig gelegen, dass dieser nicht die Sache mit dem Holz ansprechen würde sondern die Angelegenheit mit der Schatztruhe und dass dabei Sir Primus eventuell ganz schön in Verlegenheit kommen könnte.


Wieder führte Sir Blacky die Begebenheit im Hafen an, wo Primus angeblich gut gelaunt Getränke spendiert hätte und anschliessend mit Münzen bezahlt hätte die aus der Schatztruhe stammen und an einem Prägezeichen das zum Wappen seiner Familie gehörte zu erkennen seien.
Die Herzogin, Sir Primus und der Prinz mussten nun taktieren und antworteten abwechselnd auf seine Argumente. Jedoch den endgültigen Beweis für seine Unterstellungen konnte Blacky nicht liefern. Also wurde er dazu aufgefordert nochmals Dokumente  oder Urkunden vorzulegen die seine Besitzansprüche dokumentierten. Es wurde ihm zugesagt das Königshaus werde diese dann genaustens nachprüfen unter zu Hilfenahme von Sachverständigen aber auch der ortsansässigen Lehrerin, die ihre Kompetenz schon in den verschiedensten Disziplinen unter Beweis gestellt hatte.

Den Paukenschlag des Abends jedoch lieferte Luba und der war so heftig, dass der Prinz sich setzen musste, von einem zum anderen schaute, sich ernsthaft fragend dabei, ob er das träumte was er gerade erlebte.


 Luba präsentierte ein Schild auf dem der Name der Herzogin prangte und verkündete stolz, dass dieses Schild auf der 'Insel der brennenden Steine' aufgestellt werde damit jederman sehen könne wer Eigentümer der Insel sei und wessen Namen das Eiland von nun an tragen solle, auf Seekarten auch dokumentarisch festgehalten würde und als Geschenk sozusagen von ihr an die Herzogin hiermit überreicht werde.
Die Herzogin war natürlich aufs Höchste begeistert und erfreut über diese Wendung in der Angelegenheit : ' Handelsgut - Brennende - Steine '. Sogleich versprach sie den beiden Geschäftsfrauen eine Belohnung.
Prinz Lennard, immer noch sitzend grummelte nur noch vor sich hin : " ... das ist das klügste, cleverste und taktisch ausgefeilteste Verhalten, das ich jemals erlebt habe bei einer Audienz. "

Er erhob sich jedoch alsbald wieder, denn der nächste Auftritt des Abends gehörte dem Magier. Der präsentierte ein Gerät das man so noch nie gesehen hatte.


Eine Rattenfalle in Form einer Vase mit einem Kippmechanismus. Geschickt erklärte und demonstrierte er die Funktion seines Wunderwerks, wies bescheiden daraufhin, dass er diesen Einfall hatte und man nun hoffen könne bald ein rattenfreies Königsreich zu haben. Ganz sicher sei seine Erfindung auch in die Handelspalette der carimanischen Güter aufzunehmen und bestimmt werde es ein Exportschlager werden, fügte er noch hinzu. Einen Grund sich wieder hinzusetzen und nur noch mit starkem Würgereiz und Magengrummeln den Rest der Audienz über sich ergehen zu lassen, gabs für den Prinzen als er hörte wie der Magier die Herzogin bat, die Ratten die ab nun gefangen würden, bitte noch lebend ihm zu übergeben. Denn er, der Magier hätte eine gewisse Vorliebe für das Fleisch dieser Tiere und eine ganze Variation von aussergewöhnlich raffinierten Rezepten für deren Zubereitung.

Sir Gorm war der letzte vorm Podest an diesem Abend. Durch seinen Schleier von Übelkeit und Unwohlsein bekam der Prinz aber noch mit, dass Sir Primus diesem den ganzen Korb mit den Räucherfischen übergab, packte die Gelegenheit beim Schopf, kramte schnell sein Geschenk der Jungfer unter dem Thronsessel hervor und übergab es mit den Worten : "Ja bitte Sir nehmt dieses hier dazu, was immer ihr auch damit tun wollt."

Die Herzogin beendete die Audienz, die sich nun schon bis in die elfte Stunde des Abends gezogen hatte und bedankte sich bei allen Teilnehmern.

herzliche Grüsse und ein Augenzwinkern

Lennard Monday


P.S.: Bin mir gerade nicht mehr ganz sicher, ob ich den Sachverhalt mit der Namensgebung für die Insel richtig wieder gegeben habe, da ich ab und zu während der Audienz auf das laufende WM Spiel geschaut habe.  Falls einer der Teilnehmer das anders gesehen hat, bitte ich um eine Gegendarstellung hier in den Kommentaren. ;))



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen