Sonntag, 20. Mai 2018

Audienzbericht vom 20.05. 2018


Die Präsentation eines Business Plan im 16ten Jahrhundert ?

Die eifrige Hafenmeisterin baute eine Schautafel auf und sorgte für Gesprächsstoff bei der Audienz.

Zur Audienz 

Es drohte eine langweilige und eintönige Audienz zu werden, da nur wenige Besucher sich einfanden.
Auch war im Vorhinein nicht klar ob die Herzogin teilnehmen konnte.

Die Jungfer Blue kam freudestrahlend vors Podest in der sicheren Annahme, dass sie den Prinzen wieder mit einem Geschenk beglücken könne und da sie bei der letzten Audienz mit ihrem geräucherten Fisch für Aufsehen sorgte, brachte sie diesmal einen ganzen Korb voll davon mit.

Abermals nahm der Prinz mit diplomatischer Disziplin und einem Lächeln das Geschenk entgegen, während er schon darüber nachdachte wem er es diesmal andrehen konnte.

" Sir Prinz ... ", hauchte die Waldhüterin
" ich hoffe meine frisch geräucherten Fische werden euch munden und ich möchte gleichzeitig einen Antrag stellen heute."

Dann fuhr sie fort :

" Ich brauche ein neues Boot ! für den Transport der Stämme von den gefällten Bäumen, weil mein Pferd das nicht mehr schafft und sich zu sehr abmühen muss."

Der Prinz stutzte, dachte kurz nach und da er wusste, dass zur Zeit grösste Sparmassnahmen angesagt waren, musste er versuchen der Jungfer ihr Bedürfnis nach einem Boot auszureden.

"Jungfer Blue ... Waldhüterin ... ", begann er in hoch offiziellem Tonfall.
" wenn ich mich recht entsinne dann läuft das doch folgendermaßen ab im Wald.
Die Bäume werden gefällt, das Pferd schleift die Stämme zum Fluss, dann werden sie zu einem Floss gebunden und in den Hafen geschippert, ist das nicht so ? "

" Doch ja ... so ist das ... aber .. ich brauche jedesmal mindestens 20 Arbeiter aus dem Hafen die mir helfen dabei."

Sie hob beide Hände hoch und drückte sie mindestens fünf mal nach vorne um anzudeuten, dass die Zahl 10 sich mehrmals vervielfacht.

Mittlerweile trafen immer mehr Besucher ein und auch die Herzogin kam überraschend aus dem Kaminzimmer, grüsste schnell alle Anwesenden und tat zumindest so als lausche sie ganz interessiert dem Vortrag und dem Anliegen der Waldhüterin.

Prinz Lennard war sich bewusst, dass er nun unter Beobachtung stand und sein Verhalten der Jungfer gegenüber genauestens zur Kenntnis genommen und beurteilt werden würde.

" Jungfer Blue ... Waldhüterin .. ", hob er abermals an.
" das Pferd und die Arbeiter transportieren also die Bäume zum Fluss .... nun gut das ist verständlich, aber wo bitte kommt dann das neue Boot, das ihr jetzt fordert zum Einsatz .... doch nicht im Wald oder ? "

Er machte schnell eine abwehrende Handbewegung um ihr anzudeuten, dass sie noch nichts antworten solle, da er versuchen wolle schnell weg zu kommen von dieser Forderung.

" Carima hat zur Zeit ganz andere Verpflichtungen als ein neues Boot zu finanzieren .... Es geht um den zu erwartenden Handel mit einem anderen Reich und da ist nun vordringlich die Frage zu klären, was wir anzubieten haben, deshalb vergesst erst mal das Boot und sagt mir lieber was es mit eueren ' Höllensteinen ' auf sich hat die ihr letztes mal angesprochen habt ! "

Die Hafenmeisterin Luba war mittlerweile auch eingetroffen, schlich sich an ihren Platz, lauschte kurz, erkannte sofort, dass die Jungfer in einer gewissen Verlegenheit war und eilte nach vorne um ihr beizustehen.

" Sir Prinz ... eine Sensation ! " sie verhaspelte sich und schien sehr aufgeregt.
" Die Jungfer Blue und ich ... wir haben einen Plan ! "
Erst jetzt deutete sie einen Hofknicks an und machte sich sofort daran eine Schautafel aufzubauen.

Der Prinz war überrascht und erstaunt und lies sie gewähren. Auch die Herzogin war nun richtig neugierig, trat ganz vorne an die Kante und erwartete einen erhellenden Vortrag.
Luba deutete mit einem Zeigestock voller Stolz auf den Plan, eine Art Lageplan und Übersichtszeichnung die mit vielen geschriebenen Erklärungen und Pfeilen bemalt war. Dann begann sie loszuplappern und auch die Jungfer konnte sich nicht mehr bremsen und fiel mit ein.

" Minengesellschaft .... Schiffstransporte ....Handelskontrakt .... unüberschaubare Einahmequelle ... und reiner Profit ! "

waren die herausragenden Schlagworte in diesem beinah atemlosen und hektischen Vortrag die das staunende Publikum vernahm.

Mehr als einmal schauten sich die Herzogin und der Prinz verdutzt an, liesen die beiden aber gewähren und lauschten.
Sir Gorm der Medicus beteiligte sich nun auch und rief erklärende Hinweise dazwischen.

Prinz Lennard kam als erster wieder zur Besinnung nachdem die Woge an Fantasie, Geschäftsideen und Informationen langsam abebbte.

" Ladies ! das ist ja alles sehr erfreulich und vielversprechend ... ABER ... noch fehlt uns jeglicher Beweis dafür, dass euere ' Höllensteine ' auch wirklich brennen und somit zur handelbaren Ware werden. "

Da die Audienz zeitlich sich schon dem Ende näherte, wurde die Anweisung heraus gegeben, dass beim nächsten mal eine Demonstratation und Beweisvorführung im königlichen Schlosshof stattfinden werde.

In Erwartung eines grösseren Besucherandrangs bei der nächsten Audienz, verbleibe ich
mit herzlichen Grüssen und einem Augenzwinkern


Lennard Monday 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen