Montag, 19. März 2018

Audienzbericht vom 18.03.2018


In 2 Wochen ist Ostern und die Jungfer Blue kümmert sich
schon um die Eier ... die Ostereier natürlich.

*grübel und grummel *

Omg diese Worte, Begriffe und Assoziationen.
Eier ... Jungfer .... Hasen ....

Verdammt das ist ein ganz schön schmales Brett auf dem ich mich
 gerade befinde. Wie komm ich da bloß wieder herunter? ;)

Stop !

Die Leser werden das verstehen. Ich bin ganz einfach gut gelaunt, weil
das RP in Carima so viel Spass macht und echt gute Leute dort spielen.
Ich mach jetzt keine Aufzählung mit Namen. Ich meine einfach ALLE.
Auch wenns manchmal Missverständnisse gibt, wie vermeintliches Abwürgen eines RP, wir sind alle kreativ genug um wieder anzuknüpfen oder neu zu beginnen, wie der Fall mit der Truhe beweist ;)

Und ich schwörs ich hab KEIN Techtel Mechtel mit der Jungfer, obwohl sie jetzt
schon zum zweiten mal auf dem Titelbild erscheint ! ;)

So und jetzt ernsthaft zum Audienzbericht.

Die Herzogin kam ohne lange Begrüssung sofort zur Sache. Man spürte
dass sie die Kanonenkugel endlich vom Tisch haben wollte.
Sie fragte Lady Anna erst garnicht nach Meldungen sondern rief sogleich
die Lehrerin Matisha auf.

Die begann auch direkt zu berichten und erklärte den staunenden Zuhörern,
dass sie die Kugel, mit einer von ihr entwickelten Substanz oder besser gesagt
Tinktur bearbeitet hätte, eine äussere, schwärzliche Masse von der Oberfläche entfernt
und dann auf eine Gravur gestossen sei.

" H.v.G. ! " sagte sie triumphierend.

Allgemeines Raunen und Getuschel im Saal. Eine geballte Faust des Prinzen
und sein Ausruf :  "Ich habs gewusst ... das war doch klar ! dieser Pirat ! "

" Aber ... " , fuhr Matisha fort und wurde dann etwas kleinlaut,
" es ist ... es ist leider etwas passiert mit dem ich nicht gerechnet hatte. "

Atemlose Stille im Saal und alle Blicke auf Matisha gerichtet.

" ich musste mein Labor für nur eine Viertel Stunde verlassen ...
und die Tinktur hat weiter gearbeitet und ... die Kugel komplett
verdampft. " fügte sie , zerknirscht hinzu.

Einem kurzen Moment allgemeiner Ratlosigkeit folgte dann von der Herzogin
geäussert: " Nun gut , dann werden wir diesen Fall als Krematorium ...
ähmmm .... Moratorium " ,verbesserte sie schnell, " behandeln ."
" Ich danke euch für euere Dienste Matisha."

Der Prinz kratzte sich noch nachdenklich am Kinn, hatte nicht bemerkt,
dass die Herzogin schon einen Schritt beiseite gemacht hatte und er somit
nun an der Reihe war die nächste Meldung anzunehmen, da duftete ihn
diese auch schon an. Mit einem strahlenden Lächeln war die Jungfer Blue vor ihn getreten.

" Sir Lennard ... mein Prinz, ich habe eine wichtige Mitteilung zu machen. "

" Ich bin entzückt ... Jungfer Blue " antwortete der Prinz und auch er begann zu lächeln.

" Ich habe Farbe besorgt und begonnen mit den Kindern die Ostereier zu bemalen ! "

" Aber ... " und auch sie wurde nun etwas kleinlaut,

 " .. ich konnte ja nicht die ganze Zeit dabeistehen ... ihr versteht ... und
sie beaufsichtigen und da haben die kleinen Schlingel , den ... Wallach, also
das Pferd von Sir Primus angemalt ! "

,sagte sie gespielt entrüstet und blickte verschmitzt grinsend zum königlichen
Kammerbeauftragten Sir Primus rüber.

Allgemeines Gejohle und Gegröhle im Saal.
Ausser Primus konnte sich noch kaum jemand halten vor Lachen.

" In LILA  ! " fügte sie noch mit erhobenem Zeigefinger hinzu und setzte damit
die Pointe des Abends.
Für die nächsten 10 Minuten war der Saal nicht zu beruhigen auch nicht durch wiederholte
Ordnungsrufe der Stadtkommandantin.  Alle prusteten und krümmten sich vor Lachen und fast
jedem fiel ein passender Spruch und Kommentar dazu ein.
So bekam auch kaum jemand mit , dass die Jungfer den Prinzen noch belehrte.

" Sir . Lila ist eine Farbe, die ist schwer zu mischen. Man braucht viel Grün und Gelb
und nur eine gewisse Menge ... eine Spur .. ja geradezu nur einen Hauch von Blau ! "

Der Prinz hörte mit weit aufgerissenen Augen zu, packte die Herzogin am Arm als müsse er
sich stützen und flüsterte :

" Hoheit, bitte übernehmen sie die weiteren Meldungen ich muss mich setzen. "

Dass dann tatsächlich noch eine Meldung kam die uns die nächste Zeit noch beschäftigen
wird bekam er nur noch am Rande mit.

Sir Blacky sprach vor und erklärte, dass er nun doch noch einmal
den Fall mit der gefundenen Schatztruhe ansprechen wolle der vor einigen Audienzen
auf der Tagesordnung stand.
Er habe nämlich beim Durchforsten von Ahnen und Sippenunterlagen, Papiere und Dokumente
gefunden die eindeutig belegen, dass eine solche Truhe mit einer ganz bestimmten Menge
an Gold das Eigentum seiner Familie sei und ganz einfach durch eine Kennzeichnung
die sich auf der Truhe befinden soll, eindeutig nachgewiesen werden könne.

Frohe Ostern zu wünschen wäre jetzt definitiv zu früh. ;)
Es bleibt spannend in Carima und mit einem Augenzwinkern wünsche ich allen
Lesern eine gute Woche.

Lennard Monday


Kommentare:

  1. Werter Herr Autor,
    ich glaube dies hätte bisher dem werten Herrn Prinzen auch keiner
    zu unterstellen vermag.
    Diesen Schuh haben sie sich nun selber angezogen =)
    Ich wünsche Ihnen dennoch einen schönen Tag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Autor freut sich erst mal über den Kommentar ;) ist aber noch am rätseln welcher Schuh denn gemeint ist ,)

      einen schönen Abend wünscht er auch noch dennoch ;)

      Löschen