Montag, 5. Februar 2018

Audienzbericht vom 04.02.2018


3 x ein grosses ' C' ist die passende Überschrift für die gestrige Audienz :)

Caramba , Caracho , Carima !

Aber kommen wir zuerst zum duftreichen Auftritt der Jungfer.

Der Prinz hatte sich im Vorfeld Kräuterpastillen besorgt, die er befeuchtete und in die Nasenlöcher schob. Da er ja wusste, dass seine Gemahlin und auch die Herzogin diesmal anwesend sein würden,
wollte er es vermeiden, dass die Duftwolke der Jungfer und Waldhüterin ihm die Sinne verwirren und ihn die Contenance verlassen sollte.

Stolz präsentierte die Waldhüterin, ein auf einen Rahmen gespanntes Wolfsfell und erzählte , dass sie dieses Ungetüm erlegt hätte, weil es Schafe gerissen habe.  Der Prinz verwechselte dann ihren Jagderfolg mit der Beschreibung ihres letzten Fundes im Wald, wo es um einen toten Hirsch ging in dem noch eine Pfeilspitze steckte.

Anscheinend doch etwas verwirrt, fragte er nach :
"Haben denn die Wölfe jetzt auch schon Pfeil und Bogen und gehen damit auf die Jagd ?"
Aber nein, sagte die Jungfer, das mit dem Hirsch war tatsächlich ein Wilderer und sie
vermutet sogar , dass es ein Matrose gewesen sei da sie Fußabdrücke von Segeltuchschuhen
gefunden hätte.

Sowohl die Herzogin als auch der Prinz waren beinah sprachlos, da sie der Jungfer
ein solch rasiermesserscharfes, logisches Schlussfolgerungsvermögen überhaupt nicht zugetraut hatten.
Sie bedankten sich und entliesen, die nun mit stolz geschwellter Brust und
sichtlich gewachsenem Selbstbewusstsein davon schreitende Jungfer, aus ihrer Meldung.

Ob das Duftwasser nun Caramba oder Caracho hiess, hatte der Autor im Eifer des Gefechts
das nun folgte total vergessen und bittet dies im Kommentarfeld zum heutigen Artikel,
von einem der Anwesenden nachtragen zu lassen. ;)

Mit Carambo und Caracho nämlich brauste dann ein 'Käptn Hubert' vors Podest und es schien
als wolle er im Stile eines verwegenen Piraten die Audienz aufmischen. ;)

Er überging den Prinzen, machte sogar einige beiläufige, abwertende Bemerkungen über ihn, wandte sich direkt an die Herzogin, flirtete dabei ungeniert mit ihr, um dann mit seinem eigentlichen Anliegen herauszurücken, dass sein Schiff im Hafen, von einem Teil seiner Ladung unrechtmässig erleichert worden, sprich bestohlen worden sei.

"Bei uns im Hafen wird nicht geklaut !" insistierte der Prinz energisch und bat die Leuchtturmwärterin hinzu um sich gegebenenfalls zu äussern.

" Ihr bezichtigt mich ein Lügner zu sein ? ich verlange Satisfaction !!!" brauste der empörte Käptn Hubert auf.

Das sind dann die Momente wo auch bei einem erfahrenen RP Spieler, angesichts eines wortreichen Gegenspielers, das Adrenalin ausgeschüttet wird, das Herz schneller schlägt und man Mühe hat sich innerhalb eines sportlichen RP s zu bewegen und den Überblick zu behalten. ;)

Nach einem hitzigen Wortgefecht jedenfalls, rauschte der Käptn dann davon mit der Drohung, dass keines der Schiffe seiner Flotte jemals wieder den Hafen von Carima anlaufen, würde.

" Ja tut das Sir ! " wetterte der Prinz ihm noch nach, " wir können uns nicht jede Woche des Diebstahls bezichtigen lassen, nur weil euere Mannschaft eine schlampige Buchhaltung führt."

Ist dieser RP Faden nun zerstört und kann nicht weitergespielt werden, weil die Kontrahenten so
aufeinader losgingen und sich gegenseitig keine Chance liesen das Gesicht zu wahren?

Ich glaub es nicht,
denn ein anschliessendes, vom Spieler des Käptns initiertes Gespräch in IM und der Bitte des Autors an Käptn Hubert nochmal OOC in den Saal zurück zu kehren , da er vergessen hatte ein Foto von dem Auftritt zu schiessen um es als Vorlage für das heutige Titelbild zu verwenden, wurde sogleich entsprochen.

Beide Kontrahenten wussten wieder, es ist nur ein Spiel ;)
und wenn abgepfiffen , dann ein kollegiales ' shake hands ' ;))

Die restliche Audienz verlief dann sehr verhalten. Die Herzogin, noch ermattet von ihrer langen Reise verlies alsbald den Saal. Das Volk stand in Gruppen bei einander und war in Gespräche vertieft.
So dass der Prinz kurz entschlossen und gut ein Viertel Stündchen vor der üblichen Zeit die
Audienz offiziell beendete und ins Kaminzimmer eilte um sich einen Schluck des heilsamen,
nervenberuhigenden, carimanischen Kräuterlikörs zu gönnen. ;)


herzliche Grüsse und ein Augenzwinkern

Lennard Monday



Kommentare:

  1. Herr Autor,
    ich genehmige mir die Freiheit Ihnen mitzuteilen das das Parfum welches die Jungfer auftrug den Namen "Carima Caramba" trug.

    AntwortenLöschen