Mittwoch, 11. Oktober 2017

Vor 6 Jahren


Tagebucheintrag : Donnerstag 13.01.2011

Nachdem ich gestern so lange mit der Zeichnung gekämpft
hatte und mit vielen gepunkteten Linien , sogar mit farbigen
Punkten versucht hatte , die Tasse einigermassen vertikal
auf den Tisch zu bringen, gelang mir wenigstens das Risotto
auf Anhieb.
Mit kleingeschnittenen Zwiebeln, in Öl leicht angebraten, etwas
getrocknetes Bohnenkraut dazu, dann den Reis mit rein, auch glasig
angebraten, schnell mit Brühe abgelöscht und gerührt.
Kurz vor Ende der Garzeit noch Möhrchen und Erbsen aus der Dose
hinzu und mit heiss werden lassen.
Perfekt cremig war es und der Reis hatte noch Biss :))

Am heutigen Vormittag machte ich eine Zeichnung von meinem
Arbeitstisch. Im Vordergrund eine leere Tabaksdose mit den Fasermalstiften.
am hinteren Tischrand die grüne Arbeitsleuchte und darunter mein
Aquarellkasten.
Diesmal brauchte ich kaum gepunktete Linien um die Flächen miteinander
zu verbinden.

Herzliche Grüsse
an meine Leser

Lennard Monday



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen