Donnerstag, 12. Oktober 2017

Queensland


Tagebucheintrag Mittwoch 11.Oktober 2017


Der Tag begann eigentlich nicht sehr erfreulich gestern.
Ich hatte am Empfangsterminal in Metro darauf gewartet ob Gäste
und Interessenten fürs RP eintreffen.

Es standen dort noch andere Personen. Ich nenn sie mal Infoscouts.
Sie bieten irgend etwas an oder vertreten eine Gruppe,
eine Interessensgemeinschaft oder einfach nur sich selbst.

Für den neuen Avatar den ich mir für die Aufgaben in Metro
gestaltete , habe ich ganz bewusst einen dunkelhäutigen Avatartyp
gewählt mit afrikanisch anmutender Gestalt.
Gekleidet war dieser noch nicht fürs RP sondern trug nur ein
hellblaues T-shirt und beige Arbeitshosen mit aufgenähten Taschen.

Ein gross gewachsener Mann mit Hawaiihemd und Jeans sprach mich an.
Offensichtlich Amerikaner mit Slang sogar ;)

"What s in your pockets ? "

Also gleich voll rein in die Konversation, kein Hello oder sonstige Anrede.

"Nothing "

antworte ich darauf auch erst mal ziemlich banal, fuhr dann aber fort mit :

"Hi there , nice to meet you. "

Weil ich ja mit den Leuten ins Gespräch kommen will.
Ein solches entwickelte sich dann auch und zwar in der Art die ich eigentlich zum Kotzen finde.

Wo kommst du her ? Ah Deutschland.
Ich nannte ihm die sogar meine Heimatstadt Grünstadt.

Yeaah ich liebe Grünstadt.
Obwohl ganz klar war, dass er vermutlich noch nicht mal wusste
wo Deutschland überhaupt auf dem Globus zu finden ist.

Er wollte mich sogar sofort besuchen kommen. ;)

Ja klar hock dich dein Auto und komm vorbei ich geb dir meine Adresse.

Spätestens hier hatte ich den schon abgehakt als Gast fürs RP kam er wohl
nicht in Frage.
Aber er fing meine Aufmerksamkeit wieder ein in dem er mir anbot sein Land
das er hier in Metro hatte zeigen zu wollen.

Per TP holte er mich dorthin.
Ich war fasziniert. Richtig gut und authentisch gestaltet.
Ein amerikanisches Stadtghetto mit zerfallenen Häusern die realistisch aussahen.
Und einem Basketball Platz auf dem wir gelandet waren.
Während ich mit der Cam umherzoomte um mir die Bauwerke zu betrachten, bemerkte ich, dass er begann mich zu umkreisen.
Plötzlich blieb er stehen, öffnete seine Hose, kramte einen überdimensionierten Penis hevor und begann mich an zu pissen ;)

Nun tun ja Pixel bekanntlich nicht weh, sie machen einen auch nicht wirklich nass und sie stinken nicht. Ich blieb also gelassen stehen, machte ihm nochmal Komplimente über das schöne Stück Land das er hier besaß und sagte ihm dass ich mich jetzt leider verabschieden müsse , da ich noch einige Termine ab zu arbeiten hätte.

Noch im TP rief er mir nach.

" Ich hoffe, dass wir uns wiedersehen, mein kleiner schwarzer Freund. "

Nun ja, ich hoffe das eigentlich nicht und ich antwortete ihm schon gar nicht mehr.

Jetzt brauchte ich erst mal was erfreuliches, ging nicht mehr zurück
zum Terminal sonder flog gleich weiter nach Queensland.

Carima Queensland ist wirklich ein Meisterwerk, das die Baumeisterin Delphi
hier in Metropolis geschaffen hat.


Ich setzte mich unter eine Pergola, begann meine Notizen zu machen und
formulierte auch gleich einen Text für die Herzogin mit dem ich sie fragen werde
ob ich den hier in dem Museum, das in einem Schloss beherbergt ist mal eine
Ausstellung für meine Bilder und Zeichnungen machen könne.
Obwohl die mit der Zeit in der das RP hier spielt ( 15tes Jahrhundert )
eigentlich nichts zu tun haben.
Herzliche Grüsse und ein Augenzwinkern
für meine Leser

Lennard Monday



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen